Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /var/kunden/webs/wessel/templates/mb/functions.php on line 567

Liederabend mit Olena Tokar und Lisa Wellisch

 

 

Friday, 2013 July 19. - 19:30

 

Steingraeber Haus (Kammermusiksaal)

 


 

Tickets: VVK: € 16 / 8 (ermäßigt)Abendkasse: € 18 /10 (ermäßigt)

 

Programm

 

- Richard Wagner - Wesendonck Lieder
- Weitere Werke von Franz Liszt, Sergei Rachmaninov und Arnold Schönberg

 

Olena Tokar, Sopran (1. Preisträgerin des ARD Musikwettbewerbs 2012)
Lisa Wellisch, Klavier

 

Olena Tokar, Sopran
Geboren 1987 kann Olena Tokar bereits auf zahlreiche große Erfolge zurückblicken: Im Jahr 2012 gewann sie den 1. Preis beim Internationalen 61. ARD-Wettbewerb München; zudem ist sie Gewinnerin des Borys Hmyria Wettbewerbs Kiew (2008), sowie des Lortzing-Wettbewerbs Leipzig (2012). Seit 2009 ist sie Mitglied des solistischen Ensembles der Oper Leipzig.

Olena Tokar begann ihr Studium 2002 am Kunst- und Kulturkolleg Lugansk (Ukraine) und war 2005-2006 als Solistin der Lugansker Philharmonie tätig. 2006 führte sie ihre Studien an der Nationalen Tschaikovsky-Akademie in Kiev fort und sammelte erste Theater-Bühnenerfahrung u.a. in der Rolle der Zemfira (Rachmaninov – „Aleko“) und Jolanta (Tschaikovsky – „Jolanta“).

2009 erhielt sie ihr Engagement an der Oper Leipzig und begann ein Jahr später ihre Studien bei Prof. Regina Werner-Dietrich an der Hochschule Mendelssohn-Bartholdy Leipzig. Seit der Spielzeit 2009 war sie u.a. in den Rollen der Gretel, des Sandmännchen und Taumännchen von Humperndincks „Hänsel und Gretel“, Antigona in „Admeto“ (Händel), Blumenmädchen in Wagners „Parsifal“ zu hören.

2011 nahm sie am Young Singer Project der Salzburger Festspiele teil. Olena Tokar besuchte Meisterkurse u.a. bei Christa Ludwig, Michael Schade, Alfred Brendel, Ileana Cotrubas und Irwin Gage.

 


Lisa Wellisch, Klavier

Lisa Wellisch wurde in Villingen-Schwenningen geboren und erhielt im Alter von fünf Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Neben der Schule studierte sie zunächst Klavier als Jungstudentin in der Klasse von Prof. Michael Wessel an der Bayreuther Hochschule f. evang. Kirchenmusik. Es folgten mehrere Auszeichnungen beim Wettbewerb "Jugendmusiziert". Seit Oktober 2006 studiert sie an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart Klavier (Klasse Prof. Hans-Peter Stenzl) mit Schwerpunkt Lied/Kammermusik (Prof. Friedemann Rieger) und Schulmusik.

Lisa Wellisch nahm u.a. an Meisterkursen bei Boris Bloch, Hans-Peter und Volker Stenzl, Alfredo Perl, Konrad Elser und Giuseppe Bruno teil. Ihr besonderes Interesse gilt der Liedgestaltung; hierfür erhielt sie u.a. Unterricht bei Irwin Gage, Francisco Araiza, Ruth Ziesak und Ulrich Eisenlohr. Sie ist Stipendiatin der Yehudi Menuhin Stiftung "Live Music Now", dem Richard-Wagner-Verband (2012) und der Villa Musica Rheinland-Pfalz 2011 (als Duo mit der Sopranistin Rabea Kramp für einen Meisterkurs mit Irwin Gage).

2008 war sie als Solistin von Mozarts "Jeunehomme-Konzert" KV 271 in Bayreuth (anlässlich des Auftakts zum deutschen Mozartfest unter der Leitung von Nikolaus Richter) und Bad Säckingen unter der Leitung von Joseph Polyak zu hören. Sie gab zahlreiche Klavier-, Lied- und Kammermusikabende in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz. Anlässlich des Liszt-Jahres 2011 spielte sie mehrere Konzerte mit eigenen Einführungsvorträgen bei Steingraeber & Söhne Bayreuth auf dem dortigen "Liszt-Flügel". Mit dem kanadischen Geiger Mark Johnston tritt sie seit 2011 regelmäßig auf; neben dem gängigen Repertoire widmet sich das Duo besonders dem Werk des schweizerischen Komponisten und Liszt-Assistenten Joachim Raff.

Im kommenden Jahr wird sie – diesmal anlässlich des Wagner-Jahres – mit mehreren Konzerten bei Steingraeber & Söhne Bayreuth zu hören sein (www.wagnerstadt.de). Zudem ist für April 2013 eine Konzertreise in den mittleren Osten mit Auftritten im Oman und den Vereinigten Arabischen Emiraten geplant.

Weitere Informationen auf www.lisawellisch.de